Wetteinsatz

Der Begriff Wetteinsatz besagt nichts anderes als wieviel Geld der Tipper bereit
ist auf ein Wettereignis z.B. Fussball Wetten oder Over/Under Wette → Over Under Wetten
einzusetzen bzw. zu riskieren.
Je nach Wettkonto wäre dann der Wetteinsatz z.B. in Euro oder Dollar.
Der Wetteinsatz ist abhängig von der vom Wettanbieter z.B. Buchmacher → Buchmacher
oder Wettbörse → Wettbörsen angebotenen Quote → Quoten und natürlich auch von
der jeweiligen Wettart z.B. System 1×2 → System 1 X 2 oder Einzelwette → Einzelwetten bzw. Kombiwette → Kombiwetten.
Oftmals kommt es bei Buchmachern mit der Zeit zu Limitierungen des Einsatzes,
den sogenannten Einsatzlimites → Einsatzlimit.
Bevor man wettet sollte man sich auch über eventuell vorhandene Gewinnlimitierungen → Gewinnlimit informieren,
auch das ist teilweise bei manchen Wettanbietern begrenzt.

Wenn man strategisch beim Wetten vorgeht, dann kann es auch durchaus mal Sinn machen,
mit einem angepassten Einsatzvolumen auf eine riskantere Sportwette zu tippen,
wenn es sich dabei um eine besonders gute (Value) Wettquote handelt, die das Wettrisiko
dann rechtfertigt.

Ansonsten ist es natürlich so, das der Wetteinsatz auf eine Wette immer dem Risiko angepasst
sein sollte, das heisst hohes Risiko = wenig Einsatz, geringes Risiko = hoher Wetteinsatz.
Man sollte aber beachten, das längst nicht jede vom Wettanbieter bzw. Buchmacher → Wettanbieter
online Angebotene Quote zwingend das Risiko widerspiegelt.
Ganz im Gegenteil, man sollte da vorsichtig sein und sich mit Usern austauschen
insbesondere was Wetten und Wettquoten vermeintlicher Favoriten betrifft.

Als eine besondere Angabe des Wetteinsatzes, häufig in Wettforen zu finden als Einsatzangabe
ist das sogenannte Stake Stake.

 
wetteinsatz.txt · Zuletzt geändert: 02.11.2017 12:10 von wettpoint
Letzte Änderungen · Zeige Quelltext · Anmelden